Umbanda

Die Übermittlung der Heiligen Gesetze durch die Orixás

Was ist UMBANDA?

UMBANDA ist Glaube
UMBANDA ist Liebe
UMBANDA ist Wissen
UMBANDA ist Gerechtigkeit
UMBANDA ist Gesetz
UMBANDA ist Entwicklung
UMBANDA ist Entstehung

Die UMBANDA fasziniert, weil sie eine ökumenische Religion ist, absolut brasilianisch und doch so universell. Sie verbindet die verschiedensten Traditionen, vom Kongo und Yoruba, über das Christentum, das Judentum, den Sufismus, den Buddhismus, den kardecistischen Spiritismus bis hin zum Wissen der brasilianischen Ureinwohner …

In der UMBANDA findet man Teile aller Religionen, von den ältesten Traditionen bis zu den neusten mystischen Bewegungen. Mit dieser Multikultur, frei von starren Dogmen und absolutistischen Doktrinen, ist sie bereit für das dritte Jahrtausend!

UMBANDA zeigt dem Suchenden einen möglichen Weg zurück zur Essenz! Die zahlreichen Unterschiede in der umbandistischen Literatur, in den UMBANDA-Zentren und vor allem unter den Umbandisten selbst, belegen diese wunderbare Offenheit. Ihre Anhänger leben diese Freiheit! UMBANDA ist eine lebendige Religion hier und jetzt, es entwickelt sich täglich!

Für viele die in einem dogmatischen, absolutistischen Glauben aufgewachsen sind, ist das nur schwer zu verstehen. Für viele Gegner sind die Widersprüche Angriffsfläche, Nährboden für Kritik und auch diese ist berechtigt!

UMBANDA muss sich nicht rechtfertigen und hat für alle Platz. UMBANDA urteilt nie, jeder ist willkommen, frei zu kommen und zu gehen wann immer er will! Man darf das mitnehmen was man will und den Rest stehen lassen!

In der UMBANDA herrschen die HEILIGEN GESETZE und die können wir nicht angreifen, sie sind wie sie sind, sie waren schon immer so und sie werden in Ewigkeit so sein!

UMBANDA zeigt Wege, das jetzige Leben zu meistern und zu lieben, die Vergangenheit zu verstehen und zu akzeptieren und hilft sich auf die Zukunft zu freuen!

Sie lehrt die HEILIGEN GESETZE zu verstehen, zu leben, zu respektieren und zu lieben!

 

DIE HEILIGEN GESETZE

Mit Gesetzen leben und sich trotzdem frei entfalten? Was sind das für Gesetze? Es sind ganz einfach Energien, Leben ist Energie! Es gibt viele Energien die UMBANDA geht von 7 reinen Energien aus und wir nennen es:

 

DIE 7 HEILIGEN LINIEN!

1. Die Kristalline
2. Die Minerale
3. Die Pflanzliche
4. Die Feurige
5. Die Luftige
6. Die Erdige
7. Das Wässerige

Das ist die Basis, das sind die sieben essenziellen, reinen, göttlichen Energien.

Wir müssen nicht studiert haben, um zu wissen, dass jede Form von Energie zwei Pole hat! Energien sind jederzeit und jedem zugänglich. Energien können sich verbinden und ergänzen, anziehen und abstoßen und sich gar umwandeln, sie verschwinden nie!

Jede Form von Energie, rein oder vermischt, subtil oder dicht, nah oder fern, schwach oder stark, ist immer neutral im moralischen, ethischen, menschlichem Sinne! Den Wert vergeben die Kulturen, die Religionen, die Erfahrungen, das Wissen, ganz einfach wir Menschen!

Wir brauchen Konkretes, um zu verstehen und mit Energien besser umgehen zu können! So verbinden, verknüpfen und benennen wir alles. Diese Energien wurden bei allen Kulturen und Religionen, mit einem jeweiligen „konkreten“ Namen versehen! Sie nannten und nennen sie Götter, Engel, Heilige …

die UMBANDA nennt es ORIXÁS!

DIE ORIXÁS

Man muss wissen, dass die meisten Namen ihren Ursprung in Afrika haben. Diese kamen mit den Sklaven, hauptsächlich aus Westafrika, nach Brasilien. Portugiesische Kolonialisten, römisch-katholische Missionare verboten den Afrikaner und eingeborenen Indios die Ausübung ihrer Religion! Diese wurde verdeckt hinter dem Katholizismus trotzdem weiter gelebt und gelehrt!

Sie verdeckten ihre Gottheiten und ihre Anpreisungen hinter den kath. Heiligen und Festlichkeiten, jede „Nation“ auf ihre Art und Weise! Die unzähligen Übereinstimmungen waren eine große Hilfe und so konnten die Religionen überleben! Es entwickelten sich die verschiedensten Richtungen je nach Region wie Candomblé, Kiumba, Quimbanda, Macumba usw.

Die UMBANDA ist aber eine RELIGION, sie hat einen dokumentierten Gründungsort, Datum und Gründer. Sie wurde lange nicht als solche anerkannt.

Hier versteht man auch, warum die Orixás dieselben Namen tragen, jedoch verschieden gepriesen werden! Wer will da urteilen was richtig oder falsch ist? Wie bei anderen Religionen auch, haben die Namen ihren Ursprung aus mündlichen Überlieferungen, Erzählungen, Legenden usw.

Die Hierarchie ist einfach zu verstehen, es wird durch die Reinheit der Energie festgelegt! NIE WERTEND! UMBANDA verehrt nur einen Schöpfer und unzählige Orixás (Gottheiten). Die Wiedergeburtslehre nimmt einen wichtigen Platz ein!

Das Ziel ist die Rückkehr zum Schöpfer. Der Weg ist die Nächstenliebe in Demut und Einfachheit!

Den Orixás werden Farben, Pflanzen, Tiere, Planeten, Wochentage, Tageszeit, Nahrung uvm. zugeordnet. Die Zuordnungen sind die Grundlage der Rituale und Anpreisungen!

Hier findet man die größten Widersprüche wieder! Da sich jede „Nation“ von der Basis aus frei in verschiedene Richtungen entwickelt hat.

Ich habe die UMBANDA hier sehr vereinfacht dargestellt. Es besteht die Möglichkeit, an den UMBANDA-Abenden ganz unverbindlich mehr Informationen über die Religion zu erhalten.

 

Farbe für Synonym für
Rosa Orixá OXUM LIEBE
Grün Orxá OXÓSSE WISSEN
Rot Orixá XANGÔ GERECHTIGKEIT
Weiß Orixá OXALÁ GLAUBE
Dunkelblau Orixá OGUM GESETZ
Violet Orixá OBALUAIÊ ENTWICKLUNG
Hellblau Orixá YEMANJÁ SCHÖPFUNG
Rot/Schwarz EXÚ AUSFÜHRUNG


Quellennachweis:

  •  O código de UMBANDA – Rubens Saraceni / Cristális Editora
  •  Iniciação à UMBANDA – Dandara e Zeca Ligiéro / Nova Era
  • Conselhos de Preto – Velho na UMBANDA – José Luiz de Ogum / Pallas
  • Lições Básicas de UMBANDA – F. Rivas Neto / Livraria Freitas Bastos
  • ABC dos Orixás – Carlos Araújo / Nordica

Der Text wurde frei interpretiert und übersetzt aus den oben genannten Quellen! Auszüge, Kopien oder sonstige Vervielfältigung aus diesem Text sind ausdrücklich untersagt!